Was ist Yoga?

 

Seit vielen Jahrhunderten ist Yoga der Weg zu geistiger Klarheit, seelischer Ausgeglichenheit und körperlicher Beweglichkeit. Wurden im alten Indien eher asketische Yoga-Praktiken bevorzugt, so stehen heute Meditation, Pranayama (Atemtechniken) und Asanas (Körperübungen) im Fokus der Übenden.

Anders als in vielen Sportarten geht es im Yoga nicht um Konkurrenzdenken oder Wettbewerb. Hatha-Yoga ist keine Akrobatik. Im Yoga bleiben Sie bei sich, Sie gehen in den Asanas nur so weit, wie es Ihre körperlichen Voraussetzungen zulassen. Daher ist es nicht entscheidend wie alt Sie sind, Sie können jederzeit mit Yoga beginnen.

Und schon nach wenigen Übungsstunden können Sie die Wirkung des Yoga spüren und die wohltuende Wirkung der erlernten Atemtechniken gezielt einsetzen. 

 

 

Was bewirkt Yoga?

 

Die gesundheitsfördernde und erhaltende Wirkung des Hatha-Yoga ist vielfach und umfassend nachgewiesen. Bestehende Beschwerden wie Migräne, Rückenschmerzen und Tinitus können gemildert werden. Depressive Verstimmungen und Ängsten kann positiv entgegengewirkt werden.

Yoga ist der beste Weg Stresskrankheiten und Burn-Out vorzubeugen. Im Yoga ist man ganz bei sich und kann immer wieder in sich hinein hören und erfahren wie lindernd und ausgleichend Yoga sich unmittelbar auswirkt.

Wenn Sie Yoga regelmäßig praktizieren, kann Yoga viel bewirken:

 

• Gesundheit und innere Ausgeglichenheit

• Mehr Beweglichkeit, Vitalität und Kraft

• Mehr Energie

• Abbau von Stresssymptomen

• Mehr Atemvolumen und Entwicklung eines sprichwörtlich langen Atems

• Stärkung des Immunsystems

• Abbau von Verspannungen und Schmerzen durch achtsamere und bewusstere Körperhaltung

• Aufschub und eventuelle Vermeidung der üblichen Altersbeschwerden

• Geistige Flexibilität und entspannterer Umgang mit Sorgen und Ängsten